• Thomas Grohmann

Felsen im Südwesten und ein kurzer Besuch

Aktualisiert: 21. Dez 2019


Gewohnt malerisch bei sehr ruhiger See präsentierten sich uns die Felsformationen an der Algarve, östlich von Sagres, dem Ausgangspunkt unserer Projektreise.

Rauher und stürmischer ging es hingegen nur wenige Kilometer nördlich des Cabo de São Vicente zu.

In den Winter- und Frühlingsmonaten schaut tief im Süden Europas für kurze Zeit ein Besucher des südlichen Sternhimmels gerade mal über den Horizont: Canopus, der zweithellste Stern am Himmel nach Sirius. Gut 1 1/2 Stunden nach Aufgang ist er schon wieder verschwunden.

Auf dem Bild ist er mit einigen Fischerbooten zusammen an der Horizontlinie zu sehen; auch mit bloßem Auge war er trotz seiner sehr tiefen Horizontstellung als funkelnder heller Stern zu erkennen. Die Aufnahme entstand direkt am Cabo de São Vicente, nur wenige Meter vom Leuchtturm entfernt.


© 2015-2020 by Thomas Grohmann

 

taunuslights@gmail.com